Der alte Marktplatz

IMG_7825

Es gab eine Reitschule! Sogar zwei! Wir haben ja im letzten Artikel die Frage aufgeworfen, ob es vor dem Ersten Weltkrieg ein Karussell in Griesheim gab. Es wird natürlich nicht ganz so ausgesehen haben, wie auf obigem Bild vom Aufbau der diesjährigen 1250-Jahr-Feier in Leeheim. Aber wir können sogar vermuten, wo die Standorte waren. Im Bauamt der Stadt Griesheim hängt nämlich ein alter Plan, der einen Festaufbau zeigt.

„Der alte Marktplatz“ weiterlesen

130 Jahre Straßenbahn von Griesheim nach Darmstadt

Am 30.8.1886 wurde die Dampfstraßenbahnstrecke von Griesheim nach Darmstadt (und auch umgekehrt) in Betrieb genommen. Die Strecke war in weiten Teilen mit der heutigen Linie 9 identisch. Sie begann in der Rheinstraße direkt vor dem Darmstädter Schloß und folgte dieser über den Luisenplatz bis an die Stadtgrenze. In Griesheim lagen die Gleise wie heute nördlich der Wilhelm-Leuschner-Straße, die damals noch „Neue Darmstädter Straße“ hieß. Am damaligen östlichen Ortsrand endete die Strecke in einem kleinen Bahnhof mit Nebengebäuden und Abstellgleisen. An gleicher Stelle befindet sich heute der Georg-Schüler-Platz.

„130 Jahre Straßenbahn von Griesheim nach Darmstadt“ weiterlesen

Alles hat ein Ende…

…nur Griesheim hat Mehrere. Und ständig Neue.

Griesheim wächst und wächst und wächst. Das muss doch eines Tages einmal ein Ende haben… Das haben sich die Griesheimer schon mehrfach gedacht. Und sie haben diese Gedanken in die Straßennamen einfließen lassen. Es hat sich aber immer wieder gezeigt, dass diese vermeintlichen Schlusspunkte schon nach kurzer Zeit überholt waren.

„Alles hat ein Ende…“ weiterlesen

Mit dem Bus in alle Welt, naja, zumindest ins Ried

Geschichte der Buslinien in Griesheim / Neu: Busse direkt nach Groß-Gerau oder Rüsselsheim

Das wichtigste Nahverkehrsmittel in Griesheim ist die Straßenbahn. Zwei Straßenbahnlinien bringen – tagsüber im 7,5-Minuten-Takt – tausende Fahrgäste zu Zielen in Griesheim und Darmstadt. Es gab aber bis vor kurzem drei Buslinien, die den Westen Griesheims mit Zielen im Ried verbanden. Seit Mitte 2016 ist noch eine vierte Linie hinzugekommen.

„Mit dem Bus in alle Welt, naja, zumindest ins Ried“ weiterlesen

Eine Entscheidung für die Vergangenheit und gegen die Zukunft

Der Abstieg der Stadt Mainz im späten Mittelalter

Als Landeshauptstadt mit etwa 200.000 Einwohnern und als Sitz einer Universität hat Mainz heute eine gewisse Bedeutung auf nationaler Ebene. Die Stadt spielt aber keine führende Rolle unter den deutschen Städten mehr. Das war nicht immer so. Im Mittelalter war Mainz nicht nur größer als Frankfurt am Main, sondern eine der bedeutendsten Städte des damaligen Reiches. Diese Rolle wurde durch rückwärtsgewandte und egoistische Entscheidungen verspielt.

„Eine Entscheidung für die Vergangenheit und gegen die Zukunft“ weiterlesen

Die kürzeste Autobahn Deutschlands

Wo Griesheim überall Spitzenreiter ist

Griesheim ist keine graue Maus. In manchen Bereichen ist Griesheim sogar ganz vorne mit dabei – wenn nicht gar Spitzenreiter. Wußten Sie zum Beispiel, dass die kürzeste Autobahn Deutschlands in Griesheim verläuft?

„Die kürzeste Autobahn Deutschlands“ weiterlesen

Ein Weg wandert

Der Hausweg und das Griesheimer Haus

Heute ist der 6.6.2016 und gestern fand der Kreiswandertag statt. Diesmal in Griesheim. Normalerweise ist es ja der Wanderer, der wandert. Deshalb heißt er ja so. Und der Weg, auf dem er wandert (also der Wanderer), der bleibt an Ort und Stelle (also der Weg). Außerdem wandert der Wanderer einen Weg von A nach B, und die Distanz von A nach B ist meist größer als 0. Sonst würde das ganze Wandern ja keinen Sinn machen.

Aber in Griesheim gibt es einige Besonderheiten. Hier gibt es nämlich einen Weg, der selber gewandert ist. Und durch diese Wanderung verkürzte sich die Strecke von A nach B (oder genauer gesagt von Griesheim nach Darmstadt) von etwa sieben Kilometer auf null. Und das auch noch quer zum Weg…

Wie das geht, lesen Sie hier.

„Ein Weg wandert“ weiterlesen

Geschichte des Platzes Bar-le-Duc

Endstation Platz Bar-le-Duc in Griesheim

Der Platz Barl-le-Duc ist neben dem Hans-Karl-Platz, dem Georg-Schüler-Platz und dem Rathausplatz eine der großen Freiflächen der Griesheimer Innenstadt. Gleichzeitig stellt er als Endstation von den beiden Straßenbahnlinien und den drei Buslinien, die Griesheim ansteuern, den wichtigsten Punkt für den öffentlichen Nahverkehr der Stadt dar. Außerdem stellt er das Bindeglied zwischen der Innenstadt im Osten und der Altstadt im Westen und Norden des Platzes dar. Den Platz gibt es in dieser Form allerdings erst seit den 1970er Jahren.
„Geschichte des Platzes Bar-le-Duc“ weiterlesen