Zweiter Nordring

Schon seit vielen Jahren ist in Griesheim eine weitere nördliche Umgehungsstraße im Gespräch. Der jetzige Nordring ist verkehrlich überlastet und schafft es nicht mehr, die ihm zugedachten Aufgaben zu bewältigen. Seit langem wird über einen „Zweiten Nordring“ nachgedacht. Immer wieder taucht er in der Diskussion auf und verschwindet aber auch regelmäßig wieder.

Wie könnte so ein Zweiter Nordring verlaufen und was würde er bringen?

„Zweiter Nordring“ weiterlesen

Überlegungen zur Straßenbahnverlängerung im Griesheimer Westen

Zu meinem Artikel „Visionen für den westlichen Stadteingang“ gab es in letzter Zeit einige Fragen und Kommentare, die eine mögliche Verlängerung der Straßenbahn nach Westen betreffen. Tatsächlich ist das Thema Straßenbahn in meinem Text etwas kurz gekommen – einige Gedanken hierzu will ich daher hier nachtragen.

„Überlegungen zur Straßenbahnverlängerung im Griesheimer Westen“ weiterlesen

Ein Stadtturm für Griesheim

IMG_1119.2015-08-12_182013
Der Belfried von Bergues in Nordfrankreich

In der Griesheimer Innenstadt wird in naher Zukunft eine Veränderung eintreten. Anstelle des alten Supermarktes an der Ecke Wilhelm-Leuschner-Straße / Friedrich-Ebert-Straße und der angrenzenden drei Einfamilienhäusern wird ein dreieinhalbgeschossiger Bau entstehen, der neben einer Vielzahl an Wohnungen auch einen deutlich vergrößerten Supermarkt aufnehmen wird. Die Geschossigkeit der Innenstadtbebauung wird dann auch weiter nach Osten aufgenommen. Das rasante Griesheimer Wachstum wird dann auch hier sichtbar werden.

Viele Teile der Griesheimer Innenstadt werden sich diesem neuen Maßstab anpassen können (und müssen). Andere sind nicht veränderbar, wie zum Beispiel die kleine Heiligkreuzkirche. Sie wird neben dem oben genannten Neubau bestehen müssen. Aber wie?

„Ein Stadtturm für Griesheim“ weiterlesen

Eine „vernünftige“ Lösung für die Goldene Insel und das Nikolosehaus ?

03_altemitte_2014-04-13-leermitstrasseDie beiden Artikel zuvor waren der erste und zweite Teil eines Vortrages, den ich am 28.7.16 gehalten habe. Im dritten Teil, den Sie hier nun vor sich haben, soll sich mit einem konkreten Beispiel beschäftigen, nämlich mit der „Goldenen Insel“ bzw. dem Riedhof. Ich möchte einmal zeigen, wie sich die Situation ohne übergeordnete Planung entwickeln könnte, rein vernunftsorientiert. Vorab sei schon verraten: Es wird unschön.

„Eine „vernünftige“ Lösung für die Goldene Insel und das Nikolosehaus ?“ weiterlesen

Vortrag, Teil 1: Was heißt Stadtplanung ?

Gestern hat die AsF (Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen) in Griesheim einen Politischen Stammtisch in der Linie Neun zum Thema „Teilhabe und Mitbestimmung. Wie soll eine zukunftsgerechte Stadtplanung aussehen?“ veranstaltet. Referentinnen waren die Bürgermeisterinnen Gisela Stang aus Hofheim (Ts.) und Gabriele Winter aus Griesheim, außerdem meine Wenigkeit.

Meinen Vortrag „Was heißt Stadtplanung – Visionen und Strategien“ möchte ich hier im Blog zum Nachlesen gerne einstellen und auf die nächsten vier Artikel aufteilen.

„Vortrag, Teil 1: Was heißt Stadtplanung ?“ weiterlesen

Moderner Luxus?

Die neue Stadtbibliothek Bad Vilbel

Viele Städte müssen die sogenannten freiwilligen Leistungen drastisch einkürzen. Hintergrund ist die Änderung der Hessischen Verfassung vor einigen Jahren, bei der in einer Volksabstimmung beschlossen wurde, die Haushalte im Land und in den Gemeinden auszugleichen – sprich: nicht mehr auszugeben als einzunehmen. Dies hat für manche Gemeinden dramatische Folgen. Die Kommunalaufsicht genehmigt defizitäre Haushalte nur noch dann, wenn so ziemlich alle freiwilligen Leistungen der Gemeinde gestrichen wurden und nur noch die Pflichtaufgaben der Gemeinde übrig sind. Aber was sind eigentlich die freiwilligen Leistungen?

„Moderner Luxus?“ weiterlesen

Wachstumsdruck

380.000 neue Wohnungen werden in Deutschland gebraucht – jährlich. Diese Zahl meldete das Online-Magazin MeisterTipp am 28.6.2016 unter Berufung auf eine aktuelle Studie des Institutes der deutsche Wirtschaft (IW) in Köln. Davon würden aber nur etwa 250.000 gebaut. Gleichzeitig liest man, dass durch den Brexit mindestens 20.000 Arbeitsplätze der Bankenbranche nach Frankfurt verlagert werden könnten.

Was bedeuten diese Zahlen für Griesheim?

„Wachstumsdruck“ weiterlesen