Kelterfest 2016 im Museum

Wann: Samstag, 8.10.16 und Sonntag, 9.10.16, jeweils ab 11 Uhr

Wo: Griesheimer Museum, Groß-Gerauer-Str. 18-20

Was: Essen, Trinken und Musik

Musik: „Le cairde“ am Sonntag ab 11Uhr

Most: kann am Samstag und am Sonntag gekauft werden. Kanister sind vorhanden, können gerne aber auch mitgebracht werden.

Latwäje: Verkauf am Sonntag

siehe auch: www.museum-griesheim.de

 

Die vier Griesheimer Marktplätze

luftbild-markt
Der Hans-Karl-Platz mit dem freitäglichen Wochenmarkt aus der Luft. Bildquelle: Stadt Griesheim

Dass Schausteller und Markthändler meistens nicht an einem Platz bleiben sondern von Ort zu Ort ziehen ist klar. Aber dass auch die Marktplätze selbst nicht für immer sesshaft sind sondern ebenfalls gerne wandern, das wollen wir uns am Beispiel von Griesheim einmal anschauen.

„Die vier Griesheimer Marktplätze“ weiterlesen

Eine (fast) echte Turmhügelburg

IMG_8577
Die Turmhügelburg von Lütjenburg

Im letzten Artikel hatte ich ja versprochen, dass wir uns einmal anschauen, wie so eine Turmhügelburg ausgesehen haben mag. Dies ist vor allem deshalb interessant, weil die Griesheimer Burg auch eine solche Burg gewesen sein mag (wenn es sie denn gegeben hat). Und um Ihnen hier nun Bilder zu zeigen hat die Redaktion von stadtlandsand.de keine Kosten und Mühen gescheut, um für Sie, sehr verehrte Leserschaft eine solche (fast) echte Burg zu besuchen!

„Eine (fast) echte Turmhügelburg“ weiterlesen

Moderner Luxus?

Die neue Stadtbibliothek Bad Vilbel

Viele Städte müssen die sogenannten freiwilligen Leistungen drastisch einkürzen. Hintergrund ist die Änderung der Hessischen Verfassung vor einigen Jahren, bei der in einer Volksabstimmung beschlossen wurde, die Haushalte im Land und in den Gemeinden auszugleichen – sprich: nicht mehr auszugeben als einzunehmen. Dies hat für manche Gemeinden dramatische Folgen. Die Kommunalaufsicht genehmigt defizitäre Haushalte nur noch dann, wenn so ziemlich alle freiwilligen Leistungen der Gemeinde gestrichen wurden und nur noch die Pflichtaufgaben der Gemeinde übrig sind. Aber was sind eigentlich die freiwilligen Leistungen?

„Moderner Luxus?“ weiterlesen

Antiker Luxus

IMG_7986Südhessen, die Wetterau und der Rheingau gehörten etwa ab dem Jahr 115-120 zum römischen Staatsgebiet. Schon vorher hatte die antike Supermacht Einflüsse im Vorfeld von Mainz geltend gemacht. Bis zum Fall des Limes etwa im Jahr 260 entstanden neben diversen Siedlungen auch zahlreiche einzeln liegende Höfe. Die weitaus meisten dienten als landwirtschaftliche Betriebe mit bescheidener Ausstattung. So ein Hof wird als Villa Rustica bezeichnet. Einige von ihnen besassen zwar eine Fußbodenheizung oder sogar eigene Badeanlagen.

Bei ganz wenigen Villen wurden Ausstattungen gefunden, die auf einen großen Reichtum des Besitzers und den damit verbundenen Luxus hinweisen. Ein einzigartiges Beispiel ist hier ein Mosaik, das man sowohl im Landesmuseum in Darmstadt als auch in Bad Vilbel bewundern kann.

„Antiker Luxus“ weiterlesen

Warum in die Ferne schweifen wenn das Griesheim liegt so nahe?

OK, es gibt sicher eine ziemlich lange Liste von möglichen Antworten auf die Frage. Aber mal im Ernst. Haben Sie sich den alten Ortskern von Griesheim einmal bewusst angeschaut?

Es gibt zwei sehr einfache Möglichkeiten, dies zu tun.

„Warum in die Ferne schweifen wenn das Griesheim liegt so nahe?“ weiterlesen

Architekten haben´s schwerer als Handwerker…

…meinen zumindest die Steinmetzen der Kirche Saints-Pierre-et-Paul in Wissembourg.

Wer das Glück hat, an einer Stadtführung des Office de Tourisme teilzunehmen, der wird wahrscheinlich auch die ehemalige Abteikirche der 8.000-Einwohner-Stadt besuchen. Natürlich kann man dies auch ohne Führung tun – man verpasst dann nur einiges.

„Architekten haben´s schwerer als Handwerker…“ weiterlesen

Ein Besuch in der Urzeit

Die Grube Messel

IMG_8043
Das Messeler Urpferdchen

Vor etwa 46 Millionen Jahren sah es in Griesheim ein bisschen anders aus als heute. Es gab keine Menschen ebensowenig wie die meisten Tiersorten, die wir heute kennen. Es gab aber auch keine Dinosaurier mehr, die waren schon seit einiger Zeit verschwunden.

„Ein Besuch in der Urzeit“ weiterlesen

Das karolingische Griesheim (Ausflug nach Lauresham / Lorsch)

Ich denke jeder von Ihnen, sehr verehrte Leserschaft, fragt sich beinahe täglich: Wie um alles in der Welt sah eigentlich Griesheim in der karolingischen Zeit aus?

Diese Frage kann nun wirklich sehr anschaulich beantwortet werden. Alles was man tun muß, ist, sich nach Lorsch, genauer gesagt nach Lauresham, zu begeben.

„Das karolingische Griesheim (Ausflug nach Lauresham / Lorsch)“ weiterlesen