Eine Burg in Griesheim?

Modell einer Turmhügelburg
Modell einer Turmhügelburg, erhältlich im Griesheimer Museum

Griesheim im Hochmittelalter, Teil 1

In allen Nachbarorten von Griesheim gab es Burgen: In Büttelborn, in Pfungstadt, in Eschollbrücken, in Dornberg und in Darmstadt mindestens eine. In Wolfskehlen sogar zwei. Daher stellt sich schon rein aus statistischen Gründen die Frage, ob es so etwas in Griesheim nicht auch gegeben haben könnte. Auch der Heimatforscher Karl Knapp äußert in seinem Werk „Griesheim – Von der steinzeitlichen Siedlung zur lebendigen Stadt“ die Vermutung, eine solche Burg hätte es in Griesheim gegeben. Wir wollen also mal überlegen, was dafür und was dagegen spricht.

Fangen wir mit den Gegenargumenten an. (Dann haben wir das schon mal hinter uns.)

Einfachstes Gegenargument ist, daß eine Burg schlicht nicht vorhanden ist. Weder ist solch ein Bauwerk als ganzes sichtbar, noch sind irgendwelche Bauteile erhalten geblieben, die sich einer Burg zuordnen ließen.

Natürlich gibt es immer wieder (oder eigentlich sogar sehr häufig) den Fall, daß eine Burg vollständig zerstört oder abgebrochen wurde. Manche sind auch schlicht verfallen und verschwanden so. In fast allen Fällen bleiben von solchen Bauwerken aber mindestens unterirdische Baureste. Fundamente, Gräben, Pfostensetzungen, Abfälle, Ausrüstungsgegenstände – all das kann archäologisch untersucht und damit eine Burg nachgewiesen werden. In Griesheim ist dies aber nicht gelungen. Allerdings muß man auch sagen, daß es nie probiert wurde.

Neben den realen Spuren kann eine Burg aber auch schriftliche hinterlassen haben. Urkunden, Berichte, alte Karten oder alte Zeichnungen oder Gemälde können ebenfalls einen Beweis darstellen oder wenigstens ein Hinweis sein. Eine zweite Burg in Wolfskehlen war bis vor kurzem nur über schriftliche Quellen greifbar. Erst 2014 wurde mit Hilfe eines Georadars auch bauliche Spuren gefunden.

Von einer Griesheimer Burg liegen keine schriftlichen Zeugnisse vor.

Zusammenfassend muß man also feststellen, daß

  • keine Burg in Griesheim zu sehen ist,
  • keine Reste einer Burg zugeordnet werden konnten,
  • keine Schriftstücke auf eine Burg verweisen.Die Lage ist also eindeutig.

Oder?

In den nächsten Artikeln wollen wir mal schauen, ob man sich mit dieser Feststellung zufrieden geben muß.


Dieser Artikel ist Teil der Artikelreihe zur Griesheimer Burg. Die weiteren Artikel finden Sie hier:

 

Ein Gedanke zu „Eine Burg in Griesheim?“

Schreibe einen Kommentar