Wie würde das alte Rathaus von Griesheim heute aussehen?

Jedes Jahr führt der Kerbeumzug von Griesheim vom alten Marktplatz mit der Gaststätte „Zöllerhannes“ in der Oberdorferstraße zum neuen Festplatz an der Hegelsberghalle. Dabei wird auch symbolisch die Geschichte der Stadt mit dem Heute verbunden. Der alte Marktplatz ist jedoch als solcher gar nicht mehr zu erkennen – es fehlt dort beispielsweise das ehemals wichtigste Gebäude des Ortes – das alte Rathaus.

Wie es heute im Stadtbild aussehen würde sehen Sie in diesem Artikel.

„Wie würde das alte Rathaus von Griesheim heute aussehen?“ weiterlesen

Wenn der Griesheimer Bahnhof noch stünde…

Am nördlichen Ende der Bahnhofstraße stand früher der Bahnhof von Griesheim. Das schöne Gebäude wurde leider im Zweiten Weltkrieg zerstört. Wie aber der Bahnhof heute aussehen könnte, wenn er denn noch stünde, das sehen Sie hier.

„Wenn der Griesheimer Bahnhof noch stünde…“ weiterlesen

Nordring, Westring, Südring… OSTRING?

Das Griesheimer Straßennetz ist geprägt durch eine Magistrale, die die Stadt gradlinig durchquert und wird ergänzt durch ein Ringsystem, das jedoch im Griesheim Südosten nicht geschlossen ist. Durch weitere städtebauliche Entwicklungen könnte dies in Zukunft zum Problem werden. Gibt es dazu Lösungsmöglichkeiten?

„Nordring, Westring, Südring… OSTRING?“ weiterlesen

Brücken bauen

Ein Fahrrad-Highway von Griesheim nach Darmstadt

Griesheim mit fast 30.000 Einwohnern und Darmstadt mit über 150.000 Einwohnern sind direkte Nachbarstädte. Trotzdem sind die sie nicht gut miteinander vernetzt. Die beiden Autobahnen, die zwischen den Städten liegen, wirken wie eine Mauer. Dabei wird der direkte Verkehr zwischen den beiden Orten hauptsächlich über eine einzige Brücke im Zuge der B26 abgewickelt.

Gerade im Hinblick auf das immer noch andauernde Wachstum beider Städte wird es aber in Zukunft mehr Verkehr geben. Als Autofahrer ist es meist kein Problem, einen Umweg in Kauf zu nehmen. Um aber den steigenden Verkehr auf umweltfreundlichere Alternativen umzuleiten, muss man zum Beispiel beim Radverkehr auch über zusätzliche, direktere Verbindungen nachdenken.

„Brücken bauen“ weiterlesen

Bürgerbeteiligung Konversionsflächen

Nach einigen Vorschlägen für Griesheim, die erst in der Zukunft eine Chance auf Realisierung haben, will ich heute auf ein ganz reales städtebauliches Projekt in Griesheim hinweisen: die Bebauung der Konversionsflächen. Hier sind alle Bürger eingeladen, am Montag, den 28.11.2016 um 18.30 Uhr an einer Bürgerversammlung in der Hegelsberghalle mit Bürgerbeteiligung teilzunehmen.

Nutzen Sie die Chance, hier eine gerechte Zukunft von Griesheim aktiv mitzugestalten. Infos finden Sie hier.

„Bürgerbeteiligung Konversionsflächen“ weiterlesen

Im Norden viel Neues!

Was kann man denn nun mit einem Zweiten Nordring und einer Griesheimer Stadtbahn so anfangen?

Vielerorts würde man Griesheim beneiden. Denn zahlreiche Landstriche kämpfen gegen Abwanderung, Wohlstandsverlust und fehlende Infrastrukturen. In der Zwiebelstadt kennt man diese Probleme nicht wirklich. Griesheim steht eigentlich schon ganz gut da. Und es gibt sogar diverse Chancen zur Weiterentwicklung.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem perfekten Gewerbegebiet mit angeschlossenem Stadion?

„Im Norden viel Neues!“ weiterlesen

Zweiter Nordring

Schon seit vielen Jahren ist in Griesheim eine weitere nördliche Umgehungsstraße im Gespräch. Der jetzige Nordring ist verkehrlich überlastet und schafft es nicht mehr, die ihm zugedachten Aufgaben zu bewältigen. Seit langem wird über einen „Zweiten Nordring“ nachgedacht. Immer wieder taucht er in der Diskussion auf und verschwindet aber auch regelmäßig wieder.

Wie könnte so ein Zweiter Nordring verlaufen und was würde er bringen?

„Zweiter Nordring“ weiterlesen

Überlegungen zur Straßenbahnverlängerung im Griesheimer Westen

Zu meinem Artikel „Visionen für den westlichen Stadteingang“ gab es in letzter Zeit einige Fragen und Kommentare, die eine mögliche Verlängerung der Straßenbahn nach Westen betreffen. Tatsächlich ist das Thema Straßenbahn in meinem Text etwas kurz gekommen – einige Gedanken hierzu will ich daher hier nachtragen.

„Überlegungen zur Straßenbahnverlängerung im Griesheimer Westen“ weiterlesen

Ein Stadtturm für Griesheim

IMG_1119.2015-08-12_182013
Der Belfried von Bergues in Nordfrankreich

In der Griesheimer Innenstadt wird in naher Zukunft eine Veränderung eintreten. Anstelle des alten Supermarktes an der Ecke Wilhelm-Leuschner-Straße / Friedrich-Ebert-Straße und der angrenzenden drei Einfamilienhäusern wird ein dreieinhalbgeschossiger Bau entstehen, der neben einer Vielzahl an Wohnungen auch einen deutlich vergrößerten Supermarkt aufnehmen wird. Die Geschossigkeit der Innenstadtbebauung wird dann auch weiter nach Osten aufgenommen. Das rasante Griesheimer Wachstum wird dann auch hier sichtbar werden.

Viele Teile der Griesheimer Innenstadt werden sich diesem neuen Maßstab anpassen können (und müssen). Andere sind nicht veränderbar, wie zum Beispiel die kleine Heiligkreuzkirche. Sie wird neben dem oben genannten Neubau bestehen müssen. Aber wie?

„Ein Stadtturm für Griesheim“ weiterlesen